Würde Trumps Austritt aus der NATO der Weltordnung und dem Weltfrieden schaden ?

Das Jahr 2016 und das bisherige 2017 hatten aus politischer Sicht viele Überraschungen auf Lager. Es sind Sachen eingetreten, die man als unwahrscheinlich oder gar unmöglich hielt. Dazu gehören die Entscheidung Englands aus der EU auszutreten (Brexit) und die Präsidentenwahl der USA, die mit Trump als 45. President endete. Es werden in der Zukunft bestimmt noch mehr Überraschungen auf uns warten. Eine eventuelle Überraschung ist die Möglichkeit, dass die USA aus der NATO austreten könnte. Und genau mit diesen Thema werden wir uns hier beschäftigen Wir werden uns damit beschäftigen wer davon Profitieren würde? Wer nicht ?Und inwiefern schadet das den Weltfrieden?
Die NATO oder besser gesagt die „North Atlantik Treaty Organisation“ ist eine militärische Organisation zwischen mehreren Ländern. Sie wurde 4. April 1949 infolge des Zweiten Weltkrieges geschaffen. Die Siegermächte außer Russland gründeten diese, um einen erneuten Krieg zu verhindern und um Russlands Macht entgegen wirken zu können. Seitdem ist die NATO stetig an Mitgliedern gewachsen. Heute sind in der NATO 28 Länder Mitglieder. Noch heute ist ihr stärkstes und mächtigstes Mitglied die USA. Die USA ist hier das Land, dass am meisten Geld in die NATO investiert. Dies war auch Trumps Kritikpunkt an die NATO. Seiner Meinung nach sollten die Länder, die nicht genug zur NATO beitrugen diese Hilfe nicht in Anspruch nehmen dürfen. Nichtsdestotrotz ist ein Austritt nicht in Sicht. Doch was würde der Austritt auf der Welt verursachen?

Zunächst würde es die NATO immens schwächen. Den sie würde ihren größten Geld und Militärliferrant verlieren. Natürlich hätte sie noch andere Länder, dennoch würde sie viel schwächer werden als früher. Trump hätte infolge des Austritts viel mehr Freiheit militärische Einsätze durchzuführen. Den in der NATO muss alles beraten und von den anderen Ländern bewilligt werden während er ohne der NATO keine Erlaubnis von anderen Ländern braucht. Somit könnte er seinen Willen militärisch durchsetzen und es gäbe kaum Jemanden, der ihn stoppen könnte. Und hier müsste man mit dem Schlimmsten rechnen können, da Trump unberechenbar sein kann. Vom Austritt würde auch noch Putin profitieren. Putin beschrieb die NATO als einen mächtigen Gegner. Doch ohne die USA wäre das Machtgleichgewicht gestört worden .Die NATO wäre daher nicht imstande Russland die Stirn zu bieten. Somit könnte Putin auch seinen Willen leichter durchsetzen als früher.
Natürlich könnte es passieren,dass die USA eingreifen würde, was vielleicht einen Krieg verursachen könnte. Doch wie wir wissen hat für Trump die USA Vorrang.
Somit würde es ihn nicht sehr stören, dass Putin in Europa und Asien seine Truppen verteilt. Erst wenn er davon Schaden tragen könnte, würde er einschreiten.Und wenn Europa oder die NATO jemals die Hilfe der USA brauchen würde, müssten neue Verträge/Abkommen entstehen, die zugunsten der USA sein würden, da wir in Kriegssituationen von ihn abhängiger sind als er von uns. Somit würde den hilfsbedürftigen die Hilfe teuer zu stehen kommen. Auch könnte es passieren, dass Trump beschliesst Putin anzugreifen.Dadurch könnte dann ein eventueller Krieg entstehen. Eine andere Möglichkeit ist es, dass trotz der langen Auseinandersetzung es dazu kommen könnte, dass sich Russland und die USA zum gegenseitigen Vorteil alliieren und somit die Welt beherrschen könnten. Es gäbe keinen, der sie stoppe könnte .Das heißt die Welt würde in die pure Anarchie stürzen . Alle Länder müssten sich ihnen unterordnen. Doch wie fast immer würde es Länder geben, die dagegen wären. Es würden zunächst Rebellionen entstehen, die im schlimmsten Fall einen Dritten Weltkrieg verursachen könnten . Ein Krieg, der mehr schaden als alle Kriege zuvor mit sich bringen würde.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die USA und ihre Entscheidungen sehr viel Einfluss haben. Auch wenn es nur Hypothesen sind kann man doch am Ende sagen, dass ein Austritt von der USA aus der NATO den Weltfrieden schaden würde. Es würde das Machtgleichgewicht auf der Welt stören und diese anarchischer machen, was es schwierig oder kaum möglich machen wird einen Weltfrieden zu haben. Doch zu unserem Glück ist einen Austritt nicht in Sicht.

Quellen:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-04/donald-trump-aussenpolitik-usa-nato-verteidigungsetat-us-wahl
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-nennt-nato-obsolet-a-1130088.html
http://www.tagesspiegel.de/politik/donald-trump-und-die-nato-der-preis-des-buendnisses/14819710.html
http://www.n-tv.de/politik/Trump-teil-wieder-aus-gegen-Merkel-article19556771.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.