Wie entstand die ISIS und welche Expansionsgedanken verfolgen sie?

Von heute auf Morgen entsteht eine neue Terrorgruppe namens ISIS. Sie sind die Nachfolger der Terrorgruppe Al-Qaida. Nicht mal ein Bruchteil der Öffentlichkeit konnte was mit der ISIS anfangen, doch das hat sich seit Sommer 2014 radikal geändert. ISIS hat ein gerichtetes Ziel. Sie versuchen alles, um ihre Kaltblütigkeit den Menschen zu zeigen. Ihre größte Quelle, um sich zu präsentieren ist das Internet. Die ISIS posten Videos wie sie Menschen anderer Meinung verbrennen und erschießen.

Durch ihre skrupellosen Attentate und ihre Unmenschlichkeit ist die ganze Welt erschrocken und entsetzt.

Die ISIS entstand während der US-Invasion im Irak mit dem Ziel die amerikanischen Besatzungstruppen zu bekämpfen, sie ist seit ca. 10 Jahren eine der bedeutendsten Truppen im Irak. In dieser Zeit trug sie verschiedene Namen wie ,, Al-Qaida im Irak“ und ,,Islamischer Staat Irak“. Als die Revolution in Syrien begann, schickte die ISIS einige Kämpfer nach Syrien, um sich gegen das Regime zu stellen.

In Syrien entstanden viele Rebellengruppen, die gegen das Regime kämpfen. Im Januar 2012 wurde unter Unterstützung von dem ISIS Führer ,,Al-Baghdadi“ die Nusra Front ,, Jabhatu-Nusra“ deren Führer Abu Muhammed al-Joulani, gegründet. Jedoch dauerte die Kooperation von ISIS mit der Nusra Front nicht lange, im April 2013 gab Al-Baghdadi in einer Audionachricht bekannt, dass er nicht mehr mit der Nusra Front kooperiere. Al-Baghdadi nannte seine neue erweiterte Gruppe ,, Islamischer Staat im Irak und Syrien“. Innerhalb weniger Tage lehnte Abu Muhammad Al-Joulani, der Leiter der Jabhat al-Nusra, al-Baghdadis Vorschlag ab mit der Begründung er wolle den Jihad in der ganzen Welt vertreten und nicht nur in Syrien und Irak wie AL-Baghdadi. Als Reaktion auf diese Ablehnung begann die ISIS, die von der Jabhatu al-Nusra kontrollierte Gebiete zu übernehmen. Die spontane Planänderung der ISIS warf die Frage auf, ob sie infiltriert sei. Die syrische Regierung versuchte Einfluss auf ISIS zu nehmen als diese gegen die amerikanische Invasion im Irak kämpfte, diesbezüglich sagte der amerikanische Verteidigungsminister im Jahre 2006, dass Syrien stelle einigen irakischen Aufständischen weiterhin sichere Häfen, Grenzdurchgänge und begrenzte logistische Unterstützung zur Verfügung. Da die ISIS aber Kämpfer nach Syrien schickte, um gegen das Regime zu kämpfen, entfällt die Behauptung, sie ist von der syrischen Regierung infiltriert.

Was sind die Pläne der ISIS und wie realistisch sind diese?

In sieben Stufen will die Terrorgruppe die „Weltherrschaft“ erreichen – und zwar bis 2020

ISIS übernimmt die Pläne der damaligen Terrorgruppe Al-Qaida. Die Welt Eroberung ist in sieben Phasen aufgeteilt. Phase 1 ist die „Phase des Erwachens“ das geschah am 11. September 2001. Dieses Attentat sollte die Welt aufwecken. In der 2. Phase geht es darum die Augen der Menschen zu öffnen. Das Ziel ist es gegen dem Feind in den Krieg zu ziehen. Die 3. Phase ist die Phase „des Auferstehens und Auf-zwei-Beine-Stellens“ sollen sich die kämpfenden Kader bereitmachen. Ein Großteil von ihnen ist in der Basis dem Irak. Von dort aus soll der Kampf nach Syrien ausgeweitet werden. Im Jahre 2011 soll die Phase „des Umsturzes“ beginnen. Es sollen Angriffe auf Erdölanlagen stattfinden, um die verhassten arabischen Regime zu stürzen. In dieser Phase sollen es auch einige Cyber Attacken geben, damit wollen die Dschihadisten die vierte Phase vollenden. Dies war bei der Al Qaida nicht der Fall war. 2014 beginnt die „Phase des Kalifats“ Ein Islamischer Stadt soll gegründet werden. Und somit ist Al-Bagdadi im Jahre 2014 der Nachfolger von Hussein geworden. Daraus resultiert das er der Chef des Terrormilize „ISIS“ geworden ist.

Die sechste Phase ist die Phase wo die „Islamische Armee“ gegen alle ungläubigen kämpfen.

Die siebte und somit die letzte Phase ist es bis 2020 mit mehr als eine Milliarde Muslime in die Schlacht zu ziehen und somit die Welt erobern.

Die Pläne der damaligen al-Qaida und jetzigen ISIS sind meiner Meinung nach nicht realistisch, da sie nicht die Macht haben, so viele Anhänger für sich zu gewinnen. Und wenn das der Fall wäre, würden die Groß Mächte wie Amerika, Russland, China usw agieren. Gegen die Weltmächte würden sie  keine Chance haben, da sie nicht die modernsten Waffen und Technik besitzen.Die Terroristen sind auch nicht in der Lage selber Waffen zu produzieren.

von: Habib

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/21076-Amerikaner-Entstehung-des—Terrors-verantwortlich.html

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Irak1/is-herkunft.html

http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/190499/der-islamische-staat-im-irak-und-syrien-isis.

Das Buch „Bruno Schirra ISIS-Der Globale Dschihad“

http://www.bild.de/politik/ausland/al-qaida/isis-und-al-qaida-planen-weltherrschaft-38251546.bild.html

 

 

Über Artur Ketschojan

Für Informationen - besuche mich auf meine Myspace Seite
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Djihadismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.