9/11

9/11: Der Tag, an dem Terror die Welt veränderte.

Jeder weiß, was passierte. Jeder weiß, wie es geschah. Die Terroranschläge am 11. September 2001 waren vier koordinierte Flugzeugentführungen, welche von Mitgliedern der Terror-Gruppe al-Qaida mit anschließenden Selbstmordattentaten auf wichtige zivile und militärische Gebäude in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfanden. Zwei von den vier Flugzeugen flogen in die World Trade Center, auch genannt Twin Towers, welche beide stolze 417 Meter hoch standen. Eine Stunde nach der Kollision mit dem Flugzeug brachen sie zusammen.

Das dritte Flugzeug wurde ins Pentagon (Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums) gelenkt und schlug eine Bresche durch drei Gebäudeteile der Westseite. Das explodieren des Benzintanks löste auch eine Großbrand aus.

Das vierte Flugzeug war schon auf dem Weg nach Washington, D.C., um ins Weiße Haus zu stürzen, doch die Passagiere überwältigten erfolgreich die Entführer. Dabei stürzte das Flugzeug auf einer Wiese ab. Die Passagiere überlebten leider nicht, doch niemand anderes wurde verletzt. Am 11. September kamen insgesamt 2.996 Menschen ums Leben.

Dieser schicksalhafter Tag hatte viele Folgen. Die Bush Administration gründete die „United States Department of Homeland Security,“ welche, wie der Name sagt, für die Sicherheit Amerikas sorgte und Fälle wie 9/11 in der Zukunft verhindern soll. Al-Qaida ist eine Terrorgruppe, wessen Name ins deutsche übersetzt „die Basis“ bedeutet. Sie wurde von Multimillionär Osama bin Laden gegründet, um gegen die sowjetische Invasion Afghanistans zu kämpfen. Nach den Vorfällen von 9/11 gab es eine Hexen-Jagt nach Osama bin Laden. Amerika invasierte Afghanistan mit dem Ziel al-Qaida außer Gefecht zu setzten, welches ihnen auch 2011 gelang, als sie Osama bin Laden endlich erschossen. Somit war der Kopf der Schlange erfolgreich von abgeschlagen, doch der Krieg in Afghanistan geht noch bis heute weiter.

Ich unterstützte den Krieg gegen Terror, War on Terror, ohne Frage. Ohne diesen Krieg gegen Terror wäre die Welt eine andere, und nicht positiv. Die Welt wäre voller Angst und nie hätte man Sicherheitsgefühl. Die meisten Terroristen kommen nicht weit, nur die großen Terror-Gruppen sind etwas angsteinflößend. Doch auch diese sind irgendwann besiegt. Ob ich denke, dass es jemals in der Hinsicht auf Terror Frieden geben wird? Nein, das glaube ich leider nicht. Ja, man hört immer wieder davon, dass z. B. der IS mehr Territorium verloren hat. Ja, irgendwann wird auch der IS besiegt sein. Doch es wird immer neue mit Hass erfüllte Menschen geben, welche im Terrorismus ihren „Sinn“ finden. Es wird immer neue Menschen geben, dessen Ziel es ist, der Welt Angst zu machen und dem Rest der Welt das Sicherheitsgefühl zu nehmen. Doch Terror wird nie gewinnen. Leider kann ein endloser Krieg aber auch nicht verloren werden.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Qaida

https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_11._September_2001

https://www.cfr.org/timeline/us-war-afghanistan

https://www.britannica.com/topic/war-on-terrorism

Dieser Beitrag wurde unter Terrorbekämpfung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf 9/11

  1. R. sagt:

    Lieber JusA,

    mit Deinem Hinwesi auf den IS zeigst Du indirekt, dass es nicht reicht, Osama Bin Laden zu töten und das stützt Deine Argumentation, dass dieser Kampf nicht gewonnen werden kann. Aber Du findest ihn dennoch richtig. Hier bräuchte es noch Argumente, damit der Widerspruch aufgelöst werden kann. Zumal das persönliche Sicherheitsgefühl als Argument ja auch umgedreht werden kann: Durch den Krieg in Afghanistan haben wir ja mehr Anschläge zu befürchten also ohne, oder?

    Deine ausführliche Einleitung kann diese Lücke leider nicht füllen, denn die Feststellung, dass es ein historischer Wendepunkt war, führt leider nicht zur Fragestellung (kann der Krieg gewonnen werden?), mit der Du Dich im letzten Abschnitt auseinandersetzt.

    Deine Quellenwahl ist in dieser Frage leider auch nicht sehr ausgewogen: Lexika können diese Frage nicht beantworten und CFR ist in dieser Frage mehr als paarteiisch ;)

  2. rost sagt:

    Lieber JusA,
    Die ersten drei Abschnitte deines Kommentares führen sehr gut in das Thema ein. Du führst die Tatsachen sachlich und detailreich auf. Jedoch helfen sie der Fragestellung, ob Frieden herrschen kann, nicht weiter. Im nächsten Abschnitt zeigst du sehr gut auf, wie es Amerika gelang Al- Qaida bestmöglich außer Gefecht zu setzten. Auch erwähnst du dass es trotzdem nicht aus und vorbei mit der Angst vor dem Terrorismus ist. Ich bin auch der Meinung, dass es mit Hinsicht auf Terror keinen Frieden geben wird. Es wird wohl nie ein absolutes Ende des Terrors geben.
    Zusammenfassend gefällt mir dein Kommentar sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.