Islamische Republik vs. USA

Frage: Ist Frieden möglich?

Die Iran-USA Geschichte ist eine Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen und verschiedene Phasen. Sturz der legalen Regierung Mossadeqs mit Unterstützung der USA,  Revolution 1979, Geiselnahme von Teheran, Iran Air-Flug-655 und dann sehr sehr starke Sanktionen gegen den Iran und am Ende Iran-Deal (Iran Atomabkommen) usw….

Aber  die Antwort zu dieser Frage kann man in den Interessen, die beide Seiten haben, sehen. Je ähnlicher die Interessen werden, desto möglicher Frieden ist. Aber die andere wichtige Schwierigkeit in diesem Konflikt ist die Rolle der Iran und die USA in Syrien-Konflikt und auch in Palästina-Israel-Konflikt und alle andre Konflikte im Naher Osten spielen. Und auch wegen der Unterstützung Hamas und Hisbollah vom Iran und Saudi Arabien von der USA bekommen, ist dieser Konflikt keiner direkten Konflikt, besonders in letzte 20 Jahren.  Ich meine, dass es keinen konflikt mehr geben würde, wenn Islamische Republik nicht Asad oder hamas oder Jemen unterstützte. Die USA ist wirtschaftlich Abhängig von Israel(Juden) und USA hat es auch verstanden, dass wie sie von Saudi Arabien profitieren kann. Islamische Republik verschwendet viel viel Geld um Assad, Hisbollah, Jemen und … zu unterstützen, trotz der hohen Unzufriedenheit und sehr schlechten Wirtschaftliche Situation. Und die Proteste im Iran gegen diese radikale religiöse Diktatur wird stärker. Und in diesem Fall haben  Iraner und die USA ähnliche Wünsche. Und die sind: nicht Assad, Hisbollah und Hamas unterstützen und was die Iraner sagen: nicht zu viel Geld in Syrien und zur Unterstützung verschwenden. Aber USA will Iran zu einem nicht gefährlichen Diktator ändern. Eine Diktatur wie die in China(aber ohne Atommacht zu sein), die obwohl eine Diktatur ist, ist auch eine Atommacht aber nicht gegen USA.

Das ist klar, dass dieser Konflikt nicht wie  Ost- und Westblock Konflikt ein theoretischer Konflikt ( Kapitalismus und Kommunismus) und auch etwas Religiöser( wie Rohingya) und das ist nur ein Konflikt um die unterschiedliche Interessen und die Große Macht des Naher Ostens werden. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist die Kooperation Iran und USA gegen Taliban hatten. Aber diese ähnliche Interessen in den letzten 40 Jahren waren viel zu wenig und Taliban ist das einzige Beispiel nach der Revolution 1979.

Ich fand Iran Atomabkommen, das ein „historischen Erfolg der Diplomatie“ war, sehr hilfreich um eine Frieden zu erreichen. Aber nach 3 Jahren kommt ein radikaler Präsident in USA und  verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen.

Diese Frieden ist sehr schwierig zu erreichen. Und das große Problem sind die Radikalen, die jetzt Macht haben. Mit Trump in USA, IRGC im Iran ,Benjamin Netanyahu in Israel und auch die neue Generation der Radikalen und Rassisten  in den europäischen Länder wie die in Italien und Österreich und auch AfD in Deutschland ist ein neues Atomabkommen gar nicht möglich. Es wäre viel einfacher ohne Radikalen dieser Konflikt zu lösen. Aber jetzt gibt es eine niedrige Möglichkeit diesen 40-jährigen Konflikt auszulösen und die Möglichkeit wird auch niedriger und  niedriger in der Zukunft. Und wenn es nur zwei mögliche Antworte gibt, würde ich ,trotz der niedrigen Möglichkeit Frieden zu erreichen, NEIN sagen

Quelle:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/iran-atomvertrag-sanktionen-iaea-wien/komplettansicht

https://www.bpb.de/internationales/asien/iran/40125/irans-geschichte-1941-bis-1979

https://www.bpb.de/apuz/28502/die-beziehungen-zwischen-den-usa-und-iran-seit-1953?p=all

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-verkuendet-ausstieg-aus-iran-atomabkommen-und-sanktionen-a-1206893.html

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.